FANDOM


Das Reparaturwerkzeug ist ein Gadget, das in mehreren Teilen der Battlefield-Reihe vertreten ist.

Battlefield 2142 Bearbeiten

Das Hoff-3000 Reperaturwerkzeug ist ein Gadget in Battlefield 2142 in Form einer Lötlampe. Es wird ausschließlich zum Reparieren von Fahrzeugen, Geschützen oder anderen Gadgets verwendet und hat keinerlei offensive Funktionen. Wenn man sich nicht in der Nähe eines reparierbaren Gegenstands befindet, kann man die Lötlampe nicht einmal anschalten.

Battlefield: Bad Company Bearbeiten

In Battlefield: Bad Company ist das Reparaturwerkzeug das standardmäßige Sekundärgadget des Versorgungssoldaten. Anders als in anderen Teilen der Battlefield-Reihe kann es nicht überhitzen und dafür durchgehend verwendet werden. Außerdem kann man damit nicht nur verbündete Fahrzeuge reparieren, sondern auch feindliche Fahrzeuge beschädigen.

Battlefield: Bad Company 2 Bearbeiten

In Battlefield: Bad Company 2 ist das Reparaturwerkzeug ein Gadget für den Pionier. Es ähnelt seinem Vorgänger aus Battlefield: Bad Company sehr. Neben seiner Reparaturfunktion kann es feindlichen Fahrzeugen oder auch Soldaten Schaden zufügen oder sie sogar töten.

Beim Reparieren hat es eine "Reparatur-pro-Schuss"-Rate, die mit der Feuerrate von normalen Waffen vergleichbar ist. Das Werkzeug verfügt über eine "Feuerrate" von 950 Schuss pro Minute. Jeder Schuss repariert 6,5 Gesundheit eines gepanzerten Fahrzeuges. Das Reparaturwerkzeug kann für sechs Sekunden lang ohne Unterbrechung reparieren, ehe es überhitzt. Sobald es überhitzt, hat es einen zwei Sekunden langen Cooldown, währenddessen man es nicht verwenden kann.

Wenn man verbündete Fahrzeuge repariert, erhält der Spieler 20 Erfahrungspunkte alle paar Sekunden. Bei verbündeten Squad-Fahrzeugen erhält man sogar 30 Erfahrungspunkte alle paar Sekunden. In offenen Fahrzeugen, wie etwa auf dem Passagiersitz des UH-60 Black Hawk, kann der Pionier diese ebenfalls reparieren, selbst wenn er drinsitzt.

Battlefield Play4Free Bearbeiten

In Battlefield Play4Free steht das Reparaturwerkzeug der Pionier-Klasse zur Verfügung. Es funktioniert ähnlich wie sein Gegenstück in der Bad Company-Serie der Spielreihe und sieht auch gleich aus. Man die Reparaturgeschwindigkeit verbessern, indem man Punkte in das entsprechende Training investiert.

Battlefield 3Bearbeiten

„Mithilfe eines tragbaren Schweiß- und Schneidbrenners können Pioniere verbündete Fahrzeuge reparieren und feindliche Fahrzeuge beschädigen.“

— Battlelog-Beschreibung


Ein Werkzeug zum Reparieren von beschädigten Fahrzeugen gibt es auch in Battlefield 3. Als Pionier kann man es in Form eines Schweißbrenners verwenden, um leere oder von Teammitglieder besetzte Fahrzeuge zu reparieren, allerdings ist es auch möglich, feindliche Fahrzeuge damit zu sabotieren.

Battlefield 4Bearbeiten

„Ein tragbarer autogener Schweiß- und Schneidbrenner, der verbündete Fahrzeuge repariert und feindlichen Fahrzeugen und Infanterieeinheiten Schaden zufügt.“

— Battlelog-Beschreibung


Als Reparaturwerkzeug erhält man in Battlefield 4 ebenfalls einen Schweißbrenner. Die Funktionen des Schweißbrenners wurden aus Battlefield 3 übernommen.

Battlefield Hardline Bearbeiten

Das Reparaturwerkzeug in Battlefield Hardline steht der Mechaniker-Klasse zur Verfügung. Es funktioniert genauso wie das Equivalent in Battlefield 4 und besitzt zusätzlich die Fähigkeit, feindliche Fallen und Gadgets auszuschalten.

Battlefield 1Bearbeiten

„Mit diesem Reparaturwerkzeug können verbündete Fahrzeuge repariert und feindliche Fahrzeuge beschädigt werden.“

— Beschreibung im Battlefield Companion


In Battlefield 1 gibt es ein Reparaturwerkzeug in Form eines Schraubenschlüssels.

Battlefield V Bearbeiten

Auch in Battlefield V hat das Reparaturwerkzeug erneut seinen Auftritt. Optisch ähnelt es einer Lötlampe.

Trivia Bearbeiten

Battlefield: Bad Company 2 Bearbeiten

  • Es gibt einen Glitch, wegen dem Spieler ihr eigenes Fahrzeug beschädigen, anstatt es zu reparieren. Wenn man einem feindlichen Fahrzeug mit dem Werkzeug Schaden zufügt, das Fahrzeug anschließend stiehlt, beim ersten Mal aussteigt und es reparieren will, beschädigt man es stattdessen. Das kann man vermeiden, indem man noch einmal ein- und aussteigt. Beim zweiten Mal Aussteigen kann man das Fahrzeug mit dem Werkzeug dann endlich reparieren.