FANDOM


M1A2 Abrams
M1A2 Abrams BF3.jpg
Höchstgeschwindigkeit

56 km/h

Primärwaffe

120-mm-Glattrohrkanone

Sekundärwaffe

M240 (koaxial)

Beifahrerprimärwaffe

M2 Browning

Der M1A2 Abrams ist ein amerikanischer Kampfpanzer und gehört der amerikanischen United States Marine Corps (USMC). Sein direkter Rivale ist der russische T-90. In Erscheinung tritt er in Battlefield 2, Battlefield: Bad Company und Battlefield: Bad Company 2, sowie Battlefield 3. Seit Battlefield Bad Company ist das Tank Ukraine Survival Kit (TUSK) bestandteil des Abrams Panzers. Es beinhaltet z.B. eine Panzerung, einen Käfig zum Schutz der Tiere und ein Schutzschild an der des Ladeschützen.

Technische DatenBearbeiten

  • Besatzung: 2 (Mit Unlock 3) (Real: 4)
  • Länge: 9,83 m
  • Breite: 3,66 m
  • Höhe: 2,86 m
  • Gewicht: 61,3 t

Battlefield 3Bearbeiten

Auch in Battlefield 3 ist der M1A2 Abrams der primäre Panzer der amerikanischen Sreitkräfte. Er verfügt neben seiner Hauptwaffe, einer 120mm Glattrohrkanone, über ein koxial angebrachtes M240 und ein aufmontiertes M2 Browning.

Battlefield 4Bearbeiten

Auch im allerneusten Teil der Battlefield-Reihe ist der M1 ABRAMS spielbar. Im Vergleich zu Battlefield 3 steht nun jedoch deutlich mehr Zusatzausrüstung zur Verfügung. Seine direkten Rivalen im Spiel sind der russische T-90 und der chinesische Type T-99. Im Vergleich zu Battlefield 2 ist die Schützenposition nun ferngesteuert, der Schütze sitzt wie der Fahrer im Inneren des Panzers. Eine freischaltbare dritte Position ermöglicht das Markieren von gegnerischen Fahrzeugen mittels Laser. Diese Markierung kann von Mitspielern zum Abfeuern ferngelenkter Raketen genutzt werden.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki