FANDOM


Stahlgewitter ist ein Kodexeintrag in Battlefield 1. Um den Eintrag freizuschalten, muss man 10 Kills mit stationären Waffen schaffen.

KodexeintragBearbeiten

BF1 Kodexeintrag Stahlgewitter

STAHLGEWITTER - ARTILLERIE IM ERSTEN WELTKRIEG

Die größten Verluste wurden im Ersten Weltkrieg durch Artillerie verursacht. Die am häufigsten eingesetzte Munition waren Schrapnellgranaten. Sie explodierten in der Luft und verschossen Hunderte Metallsplitter in alle Richtungen. Aus diesem Grund setzte sich schon bald der Stahlhelm durch.

DER ERSTE WELTKRIEG WAR IN ERSTER LINIE EIN KRIEG DER ARTILLERIE

Die Artillerie war die größte Bedrohung für Infanterie und Panzer, und sie kam in vielerlei Form zum Einsatz - von leichten, mobilen Infanterieunterstützungsgeschützen bis zu schweren Belagerungsgeschützen, die ganze Festungen zerstören konnten. Einige sollten vornehmlich Propagandazwecken dienen, wie das berüchtigte Paris-Geschütz, das mit seinem Projektil die Straßen von Paris unter Beschuss nahm. Seine Granaten flogen so hoch, dass als erste von Menschenhand geschaffene Objekte in die Stratosphäre vordrangen.

Die benutzten Munitionstypen waren waren je nach Zweck sehr unterschiedlich und vielfältig: Es gab Schrapnell-, Gas-, Brand-, HE-, panzerbrechende und Schockgranaten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki