FANDOM


Selbstlader M1916 ist ein Kodexeintrag in Battlefield 1. Um den Eintrag freizuschalten, muss man 10 Kills mit der Selbstlader M1916 schaffen.

KodexeintragBearbeiten

BF1 Kodexeintrag Selbstladeer M1916.jpg

DAS GEWEHR SELBSTLADER M1916

Zu Beginn des Ersten Weltkriegs führte die deutsche Armee Tests mit Selbstladegewehren durch. Die Selbstlader M1916 wurde abgelehnt, fand aber 1915 Verwendung bei verschiedenen Abteilungen der deutschen Luftwaffe in Flugzeugen, Beobachtungsballons und Luftschiffen. Das Hauptproblem mit dem Selbstlader M1916 war seine Schmutzempfindlichkeit, wodurch er unmöglich im Bodenkampf verwendet werden konnte. Er verfügte über einen verzögerten Masseverschluss und hatte ein abnehmbares Magazin mit 25 Schuss.

Der Selbstlader M1916 war zudem teuer in der Herstellung und wurde später von dem viel günstigeren Mondragón-Gewehr ersetzt, obwohl dieses noch größere Probleme hinsichtlich der Verlässlichkeit hatte. Schließlich wurden Selbstladegewehre bei der Luftwaffe obsolet, weil sie durch fest montierte Maschinengewehre ersetzt wurden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki